Välkomna!

Mittwoch, 11. September 2013

Salta Grodan über schwedische Kochbücher....


Salta Grodan über schwedische Kochbücher....


Onfos.de bat mich etwas über schwedische Kochbücher zu schreiben. Kochen tue ich zwar gerne, aber backen ist meine Leidenschaft. Das hat sicherlich mit den Backkünsten meiner Mutter und den Vanille- und Zimtdüften zu tun, die in Kindheitserinnerungen aus der Küche drangen. Kein Sonntag verging ohne Kuchen… entweder aus schwedischen Backbüchern oder aus einem wilden Stapel von herausgerissenen schwedischen Magazinseiten gebacken! Besuche im Heimatland Schweden wurden stets mit dem Kofferraum voller vaniljsocker (Vanillezucker), marsipan (Marzipan), verschiedenen schwedischen Mehlsorten (anderer Mahlgrad), ljus und mörk sirap (Sirup), brun farin (Zucker, der aus Zuckerkristallen und dunkelbraunem Rohrzuckersirup besteht), bullformar (ähnlich Muffinpapierchen), blodkorv und vielen anderen Lebensmitteln beendet. Der selbstgeangelte Fisch hatte aber auch sein Plätzchen!

Darum reihen sich im heimischen Küchenregal von Salta Grodan mehr Back- als Kochbücher. Einige in deutscher, andere in englischer und viele weitere in schwedischer Sprache. Viele sind von meiner Mutter und die Grundrezepte auch noch heute einfach unschlagbar. Andere sind natürlich neu: Leila Lindholm ist eine meiner Favoritinnen, simple Rezepte, die wirklich immer gelingen. Oder auch die weniger bekannte Mia Öhrn, welche durch unglaublichen Ideenreichtum und einem gewissen Hang zur Nostalgie besticht. Ein ganz fantastisches Koch- und Backbuch ist übrigens „Vår kokbok“. Es beinhaltet einfach alles!
Die bekannten TV-Kochhelden und schwedischen Michelin-Träger reizen mich dagegen weniger.

Kladdkaka in allen Farben und Varianten könnte ich jeden Tag essen (hallo Hüfte!). Oder auch „paj“, süss oder herzhaft! Kärleksmums, Kanelbullar (Zimtschnecken) oder auch kanelsnäckor wurden zu Kindheitszeiten in rauhen Massen gebacken, ob mit Zimt, Marzipan, Heidelbeeren oder anderen Füllungen….immer heiß geliebt unter den deutschen Freunden; von uns jedoch schon fast verschmäht. Prinsesstårta gab es jährlich als Wunschtorte zum Geburtstag. Und sicherlich kamen die Gratulanten meiner Mutter nur damit sie ein Stück der legendären jordgubbs gräddtårta (Erdbeer Torte mit reichlich Sahne) ergattern konnten. Ein handgeschriebenes Rezept meiner Uroma einer Smörgåstårta (herzhaftes Brot in Tortenform mit verschiedenen Belägen, jedoch auf jeden Fall Krabben) ist mein ganzer Stolz!

Besonders interessant finde ich die kulturellen Unterschiede: Wo in Deutschland, gerne Hefeteig mit Früchten gegessen wird, findet man im schwedischen Rezept eher einen Mürbeteig- oder Biskuitboden. Viel leckerer, und wenn es durchsuppt um so besser! Ein simpler Zuckerkuchen (sockerkaka) kann mit Früchten variiert werden und schmeckt immer anders. Bei Keksen finde ich in deutschen Rezepten keinen „Keks für den Alltag“. Meiner Freundin mache ich mit einer Dose havreflarn (Haferkekse) oder kolasnittar die größte Freude! Und „drömmar“ oder andere småkakor (Kekse) dürfen auch nicht fehlen. Pepparkakor zu Weihnachten kennt ja jeder!

Herzhaftes Brot hat in Schweden erst in den letzten Jahren Einzug gehalten. Für mich ist aber ein dunkles, süsses (!) Brot (das dunkle und süsse kommt nämlich von oben genanntem Sirap) mit bakad skånsk leverpastej (im Ofen gebackene Leberwurst) und torkad lök (getrockneten Zwiebeln) das erste Highlight oder vielleicht doch eher ein süsses, klebriges wienerbröd? Und rödbetssalad (Rote Beete Salat)! Jetzt habe ich mich hungrig geschrieben!

Die wichtigste Gerätschaft beim Backen nach schwedischen Rezepten ist übrigens ein decilitermått (Dezilitermass), denn die Menge der Zutaten werden üblicherweise nicht abgewogen, sondern u.a. mit dem Dezilitermass abgemessen.



Charlotte Heinzelmanns persönliche Buchempfehlungen, welche auch alle über www.saltagrodan.de bestellbar sind und unter anderem bei ihr im Küchenregal stehen:

A Piece of Cake und One more slice : surdegsbröd, pizza, pasta och söta bakverk av Leila Lindholm
slice



Mitt eget kafé av und Fler kladdkakor av Mia Öhrn
ohrn-mia-fler-kladdkakor

Svenska kakor av Malin Landqvist, Joel Wåreus
svenskakakor

Vår kokbok  und Vår julkokbok
julkokbok

var_kokbok_large

Enklare bröd : recept på knådfria bröd med och utan surdeg av Martin Johanson
enklarebroed

Det svenska köket : mat för hela året av Margareta Schildt Landgren
svenskaköket

Smörgåsbordet av Tore Wretman
smorgasbord

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Follower